Gant Charts

Projektpläne in PowerPoint – einfach auf Knopfdruck

Von unseren Kunden und Partnern erhalten wir regelmäßig Projektpläne mit Gant-Charts in PowerPoint. Und damit sind wir nicht allein. PowerPoint ist das Standardtool für alle Arten von Projektpräsentationen, von Angeboten bis zu Statusberichten.

Leider ist die grafische Darstellung von Projektplänen in PowerPoint mühsam und lästig. Man probiert so lange, bis das Ergebnis einigermaßen akzeptabel aussieht. Die Kunst dabei ist, den Plan auf eine Seite zu kriegen. Und wenn dann die nächste Planänderung nicht mehr auf die Folie passt, verbringt man wieder viel Zeit mit Umskalieren und Verschieben.

Das Ganze ist ein Optimierungsproblem. Die Folien sollen gut lesbar sein und ansprechend aussehen – nicht zu voll, aber auch nicht zu leer. Variieren kann man die Größen der Elemente, die Anordnung, die Zeitskala und die Anzahl der Folien. Zusätzliche Randbedingungen ergeben sich aus dem gewünschten Layout für den Projektplan.

Das Problem war damit wie geschaffen für uns. Projektpläne lassen sich in decídalo mühelos in einem intuitiven Web-Frontend erstellen. Die Generierung von PowerPoint-Dokumenten für Berater-CVs und Referenzpräsentationen ist seit jeher Kernbestandteil von decídalo. Optimierung spielt im Ressourcenmanagement eine wichtige Rolle und ist zudem das Steckenpferd von DAS Research. Mit GENO haben unsere Kollegen einen leistungsfähigen, generischen Optimierer entwickelt.

Da war es naheliegend, die drei Themen zu kombinieren – zunächst als Forschungs-Seitenprojekt. Schnell war klar, dass es sich hier nicht um eine rein technisch-mathematische Aufgabe handelt. Die generierten Folien sollten optisch ansprechend aussehen. Aber wie übersetzt man das in Randbedingungen für ein Optimierungsproblem? Hier halfen nur Experimente, denn wie schon Richard Feynman sagte: „The test of all knowledge is experiment”.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Die auf Knopfdruck generierten PowerPoint-Projektpläne stehen ihren manuell zurechtgeschobenen Vorbildern in nichts nach. Im Gegenteil – die Qualität letzterer nimmt typischerweise mit jeder Änderung ab, da Anpassungen einfach zu mühsam sind.

Inzwischen ist das Feature Teil der Projektplanungs-Komponente von decídalo und wird weiter ausgebaut. Gerne zeigen wir Ihnen, was möglich ist.