Zahlen und Fakten zum CV

Berater*innenprofile – kurz CVs genannt – sind aus dem Beratungsgeschäft nicht weg zu denken. Im Vertrieb sind sie ein wesentlicher Bestandteil des gesamten Prozesses. In den CVs wird die Expertise der Berater*innen vorgestellt – Skills, Zertifikate, sowie Projekt- und Branchenerfahrungen gehören zum Beispiel zu den Informationen, die hier präsentiert werden.
Doch so dynamisch und schnell-lebig wie die Branche ist, müssen auch die CVs sein. Wenn sich Mitarbeitende weiterbilden und neue Erfahrungen und Erkenntnisse erwerben, sollten diese schnellstmöglich in den Profilen dokumentiert werden. Nur so kann das Unternehmen mit vorhandenen Skills planen und Projekte besetzen. Nicht bekannte Skills im Unternehmen führen zu ineffizienter Planung und im schlimmsten Falle zu Umsatzeinbußen.
Für jedes Angebot werden die Profile außerdem kundenspezifisch angepasst, um die relevanten Informationen hervorzuheben. Hierbei ist eine flexible und schnelle Erstellung verschiedener CV-Versionen notwendig.

Doch wie häufig werden CVs bearbeitet, wie oft verschickt und was ist eigentlich der meistgesuchte Skill? Diese und weitere Fragen haben wir uns gestellt und die Daten von 2021 aus unserer Skills- und CV-Management-Lösung decídalo ausgewertet.

Die CV-Pflege

Um bei Projektausschreibungen schnell reagieren zu können, sollten die Profile stets gepflegt und auf dem neuesten Stand sein. Welche Informationen sind in einem typischen CV enthalten?
Wir haben uns die Anzahl von Skills, Projekten, Sprachen, Zertifikaten und Branchenerfahrungen angesehen. Bei einigen Unternehmen erreichen die Skill-Einträge Spitzenwerte von bis zu 109 Skills pro Berater*in. Im Mittelwert enthält ein CV 44 Skills.
Die Unterschiede in der Menge der genannten Skills ergeben sich häufig daraus, dass Unternehmen Skills unterschiedlich detailreich auflisten. An der einen Stelle werden einzelne Skills bezogen auf spezielle Tools oder Vorgehensweisen genannt, an der anderen Stelle mehrere Kenntnisse unter einem Skill zusammengefasst. So wird zum Beispiel in einem Unternehmen bloß der Skill „SQL Server“ genannt, in einem anderen Unternehmen allerdings „SQL Server 2016“, „SQL Server 2019“ und „SQL Server 2020“.
Bei Projekten werden im Schnitt 11 pro CV angegeben. Mehr als 30 Projekte findet man praktisch in keinem CV. Bei erfahrenen Berater*innen werden die Projekthistorien auf die relevantesten Projekte begrenzt, um den Leser nicht mit seitenlangen Profilen zu erschlagen.
Zu den Projekten kommen durchschnittlich noch 4 Zertifikate, 2 Sprachen – hierbei am meisten Deutsch und Englisch – sowie 4 Branchenerfahrungen.

Für jedes Projekt das passende CV

Gut gepflegte CVs sind nur die halbe Miete – damit Unternehmen Kunden überzeugen und Projekte für sich gewinnen können, müssen die CVs für die Angebotssituation angepasst werden. Je nach Anforderung sind andere Erfahrungen oder Kenntnisse der Berater*innen relevant.

Pro Consultant werden in einem Unternehmen im Jahr etwa 8 CVs heruntergeladen. Das bedeutet, dass im Schnitt alle 1,5 Monate ein neu bearbeitetes CV benötigt wird.
Doch nicht nur die relevanten Projekte und Skills hängen von der Kundensituation ab, sondern auch das Design des CVs. Je nach Bedarf kommen unterschiedliche Design-Vorlagen zum Einsatz. Unsere Kunden haben im Schnitt 9 verschiedene Design-Vorlagen für Word-CVs und 3 verschiedene Vorlagen für PowerPoint-Dokumente.

Welche Formate werden hierbei bevorzugt?

Insgesamt sind 59 % aller generierten CVs PDF-Dateien.  Dicht gefolgt von Word-CVs: Diese machen 28 % der gesamten Downloads aus. PowerPoint Dokumente haben einen Anteil von 13 %.

Speziell große Unternehmen verschicken Berater*innenprofile oft anonymisiert, d.h. ohne Bild und Namen des Consultants. Hintergrund sind in der Regel Anforderungen des Betriebsrats. In decídalo ist die Anonymisierung von CVs über eigene Templates per Knopfdruck möglich.  Von unseren Kunden nutzen nur rund 20 % diese Möglichkeit. Die meisten Unternehmen setzen im Vertriebsprozess auf eine namentliche Vorstellung ihrer Berater*innen, einschließlich Profilfoto.

Die perfekte Skill-Kombination

Die vorhandenen Skills entscheiden maßgeblich darüber, welche Berater*innen für Einsätze geeignet sind. Um die richtigen Berater*innen finden zu können, bietet decídalo umfassende Suchmöglichkeiten. Hierbei ist spannend zu sehen, dass meistens nicht nur nach einem Skill gesucht wird, sondern nach Skill-Kombinationen. Im Durchschnitt wurde 2021 gleichzeitig nach 6 Skills gesucht, um einen passenden Consultant zu finden. Die meistgesuchten Skills kommen alle aus dem Bereich Projekt Management. Das hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nicht geändert.

CVs bleiben ein wesentliches Vertriebsinstrument

Für die Darstellung der Kompetenzen und Erfahrungen der Berater*innen sind CVs für ein Beratungsunternehmen unerlässlich. Der Bedarf an Individualität einzelner CVs ist nach wie vor deutlich vorhanden und zeigt sich vor allem an den vielen verschiedenen Design-Vorlagen und CV-Versionen, die in den Unternehmen verwendet werden. Mit unserer Software decídalo unterstützen wir Unternehmen dabei, CVs effizient zu managen und Skills optimal zu vermarkten.

Möchten Sie mehr über CV-Management unsere Software decídalo erfahren? Vereinbaren Sie jetzt eine Demo.